Loading...

Jetzt anrufen

0431 -97 999 590

Wir sind für Sie da

Mo - Do: 8 - 19 Uhr; Fr: 8 - 15 Uhr

Implantate: Die künstliche Zahnwurzel vom zertifizierten Implantologen

Implantat in einem Modell

Seit über 22 Jahren versorgt Dr. med. dent. Lars Steinebrunner, M.Sc. erfolgreich seine Patienten und Patientinnen mit Implantaten. Nach einer zweijährigen Ausbildung Curriculum Implantologie in Theorie und Praxis erhielt Dr. Steinebrunner 2007 von der Deutschen Gesellschaft für Implantologie (DGI) (https://www.dginet.de) die Auszeichnung „zertifizierter Implantologe“. Ebenfalls seit 2007 ist Dr. Steinebrunner Fortbildungsreferent für den Teilbereich „Einzelzahnimplantate im ästhetischen Bereich“ beim Heinrich-Hammer-Institut in Kiel. Seinen bereits großen Erfahrungsschatz erweitert Dr. Steinebrunner durch die regelmäßige Teilnahme an Seminaren und Schulungen: Bereits hunderte von Implantat-Fällen konnten so erfolgreich abgeschlossen werden und das mit einer sehr geringen Komplikationsrate. Für ein optimales und langlebiges Ergebnis sorgen Erfahrungen und Können des operierenden Implantologen genauso, wie modernste Techniken und neuesten Methoden, die wir in unserer Praxis einsetzen. Dazu gehören:

  • 3D-Röntgen (DVT: Digitale Volumentomographie) und Interoralscanner: ermöglicht eine maximal präzise, softwareunterstütze digitale Planung des/ der Implantate
  • Navigiertes Implantieren mittels einer vorab speziell gefertigten Bohrschablone: somit kann die optimale Position des Implantates im Kiefer bestimmt und gesetzt werden. Dadurch arbeiten wir minimal invasiv, sodass wir verletzbare anatomische Strukturen wie Nerven oder Kieferhöhlen schonen können und eine kurze OP-Zeit erreichen.
  • CAD CAM: ein computerunterstütztes Hightech-Verfahren, welches für das Designen und Herstellen der Implantat-Prothetik und Abutments verwendet wird.

Für die Implantat-OP haben wir einen eigenen Eingriffsraum. Der OP-Saal erfüllt dabei alle hygienischen und medizinischen Standards, die vom Robert-Koch-Institut (RKI) vorgegeben sind. Auch OPs unter Vollnarkose sind möglich.

Aber warum ist ein Implantat die richtige Versorgung für mich?

Der besondere Vorteil von Implantat getragenem Zahnersatz ist, dass auch einzelne Zahnlücken gut geschlossen werden können. Dabei bleiben gesunde Nachbarzähne unangetastet und müssen nicht, wie zum Beispiel bei dem Einsetzen einer Brücke, beschliffen werden. Auch im ästhetischen Frontzahnbereich ist die Implantat Versorgung häufig das Mittel der Wahl.

Aber auch größere, zahnlose Bereiche können mit Hilfe von Implantaten ersetzt werden. So wird eine herausnehmbare, wackelige Prothese vermieden. Eine bereits bestehende Prothese kann mittels Implantaten stabil befestigt werden.

Und was ist jetzt eigentlich ein Implantat?

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, die aussieht wie eine kleine Schraube. Diese wird schmerzfrei in den Kiefer eingesetzt. Wichtig dafür ist ein starker Kieferknochen – sollte nicht mehr genug Knochensubstanz vorhanden sein, gibt es die Möglichkeit einer Knochenaufbautherapie, über die wir Sie gerne individuell aufklären. Das Implantat muss mehrere Monate in den Kieferknochen einheilen, bis es genauso fest verankert im Gebiss sitzt wie die natürlichen Zahnwurzeln. Sobald die neue Wurzel festsitzt, wird der eigentliche Zahnersatz in Form einer Brücke oder Krone, auf dem Implantat befestigt. Dieses sichtbare Stück des neuen Zahns ist in den meisten Fällen komplett zahnfarben-weiß. Es gibt keinen äußeren Unterschied zu Ihren natürlichen Zähnen. Das eingesetzte Implantat steht seinen natürlichen Nachbarn dementsprechend in nichts nach und ist ebenso belastbar und ausdauernd wie Ihre echten Zähne.

Neugierig geworden?

Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin in unserer Praxis. Wir nehmen uns ausreichend Zeit, um mit Ihnen die Möglichkeiten einer Implantat Versorgung zu besprechen. Zusätzliche Informationen finden Sie hier: https://steinebrunner.zahnheilkundig.de/leistungen/implantate/

Nächster Beitrag
Zurück nach oben